27 Mal die 1 vor dem Komma

König-Karlmann-Gymnasium: 85 Abiturienten feierlich verabschiedet

Altötting. Ein treffenderes Bild hätte die Q12 des König-Karlmann-Gymnasiums nicht zeichnen können: So wie die bunten Luftballons gestern vom Kapellplatz in den weiß-blauen Himmel zogen, so wird es auch die 85 Abiturienten jetzt in alle Winde zerstreuen. Und weil die letzten acht Jahre “mit euch einfach da Wahnsinn warn”, wie deren Sprecher Lukas Müller betonte, schwang auch ein wenig Wehmut bei der feierlichen Verabschiedung im Kultur + Kongress Forum mit. Augenzwinkernd forderte er nach dem ökumenischen Abschlussgottesdienst in der Stiftskirche seine 12er auf: “Red’s heut no mal mitanand’ und geht’s mit eurer Liebe zum Schmusen.”

Lukas Müller verglich die Schulzeit mit einer Halben Weißbier. Der Schaum, die Grundschule – noch etwas diffus. Dann komme das eigentliche Bier: die Unter- und Mittelstufe. Am Anfang frisch, dann immer “letzer”. Das Noagerl stellt er mit der Oberstufe gleich. Nicht das Schönste, was es am Bier gibt, doch jeder wisse: Ist der letzte Schluck, das Abitur, geschafft, gibt es eine neue Halbe.

Für dieses Neue stünden den Jugendlichen jetzt alle Türen offen, sagte MdL Ingrid Heckner. “Das bayerische Gymnasium ist besonders anspruchsvoll. Und auch das KKG hat den Ruf, etwas von seinen Schülerinnen und Schülern zu verlangen.”

Den Stolz in Zahlen präsentierte Schulleiter Rudolf Schramm: “27 Mal die Eins vor dem Komma, das ist ein Drittel des Jahrgangs”, betonte er. Mit 13 sei aber auch die Zahl derer besonders hoch, die eine 1,5 oder besser erreicht hätten. Mitverantwortlich für das “mit einem Schnitt von 2,3 gute Gesamtergebnis” seien auch Viola Nuener, Sebastian Schindler und Quirin Mühlhofer, alle drei mit dem Traumergebnis 1,0. Quirin, der Jahrgangsbeste, konnte noch einen ganz persönlichen Triumph verbuchen: Mit 864 von 900 möglichen Punkten überbot er den KKG-Rekord – den hielt seit 2014 seine Schwester.

Schramm stimmte Lukas Müller zu, dass ein Tag des Abschieds immer auch ein wenig traurig mache. Doch der Direktor, der die Schullaufbahn seiner Schützlinge mit einer Zugfahrt verglich, die nun den Zielbahnhof “Abitur” erreicht habe, tröstete mit einem passenden Bild: “Das Gute ist, dass man Gleise in beide Richtungen befahren und immer wieder zurückkehren und zusammenkommen kann. Spätestens beim ersten Jahrgangstreffen.”− vf

ANA vom 01.07.2017

Termine

DatumTermin
25.09.20171. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
26.09.2017Jahrgangsstufentests I (D6, M8, E10)
28.09.2017Jahrgangsstufentests II (D8, M10, E6)
03.10.2017Tag der deutschen Einheit (unterrichtsfrei)
28.10.2017Beginn der Herbstferien
05.11.2017Ende der Herbstferien
04.12.20172. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
23.12.2017Beginn der Weihnachtsferien
07.01.2018Ende der Weihnachtsferien
10.02.2018Beginn der freien Tage um Fasching
18.02.2018Ende der freien Tage um Fasching
24.03.2018Beginn der Osterferien
08.04.2018Ende der Osterferien
19.05.2018Beginn der Pfingstferien
03.06.2018Ende der Pfingstferien
25.07.2018Schulfest (Sommerfest)
26.07.20182. Wandertag
27.07.2018letzter Schultag vor den Sommerferien (Gottesdienst, Ausgabe der Jahreszeugnisse, Schulschluss: ca. 10.25 Uhr)
28.07.2018Beginn der Sommerferien
10.09.2018Ende der Sommerferien

Mehr Informationen zu Terminen

Fotos vom Schulleben

Projekttag Golf

Letztes Update

  • 20.09.2017 - 14:30:21