Der direkte Kontakt ist das A und O

König-Karlmann-Gymnasium engagiert sich für jugendliche Flüchtlinge

Altötting. “Wir dürfen die Flüchtlinge nicht nur aufnehmen. Wir sind auch an einer guten Nachbarschaft und Begegnung sehr interessiert”, sagt Dr. Ulrich Kanz, der stellvertretende Leiter des König-Karlmann-Gymnasiums. Mit diesem Anliegen bringt er keine leeren Forderungen vor. Seit kurzem lebt das KKG diese Devise. Lehrer Andreas Huber hat in seinen Englischunterricht mit der Q11 alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge eingeladen, die derzeit, vom BRK betreut, in der Herrenmühle untergebracht sind.

Willkommenskultursoll aufgebaut werdenVon den zehn Flüchtlingen konnten neun kommen. Der BRKler Ludwig Seemann begleitete sie zur Unterrichtsstunde. “Die Idee dahinter war es, den Jugendlichen zu ermöglichen, Kontakt zu deutschen Schülern aufzubauen”, sagt Huber. Sie seien zwar in Sportvereinen eingebunden, aber den deutschen Schulalltag bekämen sie nicht mit. Dabei passte es ganz gut, dass die Q11 im Englischunterricht gerade das Thema “Globalisierte Welt und internationale Konflikte” behandelt. Außerdem, so Kanz, wolle das KKG eine Willkommenskultur aufbauen. “Wir wollen euch kennen lernen und wir wollen euch helfen”, nennt er das Anliegen des König-Karlmann-Gymnasiums.

In kleinen Gruppen stellten sie darum die Tische zu Konferenzrunden um. Zwei bis drei Flüchtlinge setzten sich mit den gleichaltrigen deutschen Schülern zusammen und mit einer Mischung aus Deutsch und Englisch und manchmal auch mit Händen und Füßen erfragten sie gegenseitig ihre Steckbriefe. Sie fragten nach Name, Alter und ihren Hobbys und nach den Ländern, aus denen sie kommen. “Wir haben über alles Mögliche geredet”, erzählt KKG-Schüler Philipp. “Hier konnten wir Infos aus erster Hand erfahren und nicht nur aus den Medien”, sagt Mitschülerin Tori, und Josefine findet: “Es war sehr interessant die Leute kennen zu lernen und zu sehen, wie verschieden sie sind. Ich finde, alle waren total nett und offen.”

Nach der Unterrichtsstunde zeigten die Schüler den Flüchtlingen noch das Schulhaus, um ihnen eine Orientierungshilfe an die Hand zu geben. Die brauchen sie nämlich noch, denn schon am 22. Juli ist das nächste Event mit den Asylbewerbern von der Herrenmühle geplant. Dann findet der Aktionstag des KKG statt.

Aktionstag ander HerrenmühleEin Punkt in der langen Liste der Aktivitäten, die an diesem Tag geplant sind, ist es, mit den Asylbewerbern gemeinsam zu kochen und Sport zu treiben. Über 100 Schüler haben sich für den Programmpunkt angemeldet, erzählt Huber und erklärt den großen Andrang damit, dass das Thema Flüchtlinge am KKG sehr wichtig sei. “Wir haben schon viel darüber geredet. Persönlich wirkt es aber immer anders, als wenn man darüber spricht”, sagt er.

Auch Dr. Ulrich Kanz setzt darauf, den Kontakt zu den Flüchtlingen nicht abreißen zu lassen, denn nur mit dem persönlichen Kontakt könne man die ganze Welt vernetzen und sie kennen lernen – und dann erscheine sie etwas friedlicher als sie eigentlich ist. − pfj

ANA vom 18.07.2015

Termine

DatumTermin
25.09.20171. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
26.09.2017Jahrgangsstufentests I (D6, M8, E10)
28.09.2017Jahrgangsstufentests II (D8, M10, E6)
03.10.2017Tag der deutschen Einheit (unterrichtsfrei)
28.10.2017Beginn der Herbstferien
05.11.2017Ende der Herbstferien
04.12.20172. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
23.12.2017Beginn der Weihnachtsferien
07.01.2018Ende der Weihnachtsferien
10.02.2018Beginn der freien Tage um Fasching
18.02.2018Ende der freien Tage um Fasching
24.03.2018Beginn der Osterferien
08.04.2018Ende der Osterferien
19.05.2018Beginn der Pfingstferien
03.06.2018Ende der Pfingstferien
25.07.2018Schulfest (Sommerfest)
26.07.20182. Wandertag
27.07.2018letzter Schultag vor den Sommerferien (Gottesdienst, Ausgabe der Jahreszeugnisse, Schulschluss: ca. 10.25 Uhr)
28.07.2018Beginn der Sommerferien
10.09.2018Ende der Sommerferien

Mehr Informationen zu Terminen

Fotos vom Schulleben

Projekttag Golf

Letztes Update

  • 20.09.2017 - 14:30:21