Latein

Stundentafel


An unserer Schule wird Latein als zweite Fremdsprache (beginnend mit Jahrgangsstufe 6) angeboten.
Wochenstunden und Schulaufgaben für Latein als zweite Fremdsprache:

6. Jahrgangsstufe: 4 Wstd. + 2 Intensivierungsstd. 4 Schulaufgaben
7. Jahrgangsstufe: 4 Wstd + 2 Intensivierungsstd. 4 Schulaufgaben
8. Jahrgangsstufe: 4 Wstd. 4 Schulaufgaben
9. Jahrgangsstufe: 3 Wstd. 3 Schulaufgaben
10. Jahrgangsstufe: 3 Wstd. 3 Schulaufgaben
Q11: 4 Wstd. 2 Schulaufgaben
Q12: 4 Wstd. 2 Schulaufgaben

 

Seminare


Im aktuellen W-Seminar (Latein) „Die Römer in Bayern“ werden elf Schüler der Q11 in die Aufgaben und Methoden der Provinzialrömischen Archäologie eingeführt.

  • Sie setzen sich mit den materiellen Hinterlassenschaften der Römer im süddeutschen Raum auseinander und erhalten so Einblick in das Alltagsleben der römischen Provinzen Raetia und Noricum.
  • Darüber hinaus erlangen die Schüler erste wichtige Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten in verschiedenen Wissenschaftsgebieten (v.a. Archäologie, Geschichte, Philologie), um schließlich eine Seminararbeit zu einem selbst gewählten Thema anfertigen zu können und für ein mögliches Studium vorbereitet zu sein.
  • Vertiefende Exkursionen wie etwa in den Archäologischen ParkCambodunum (APC) nach Kempten oder in die Universitätsbibliothek München (LMU) zur Literaturrecherche runden das Seminar ab.

 

Lehrwerke


Im Schuljahr 2010/11 haben wir erstmals für die 6. Jahrgangsstufe das Unterrichtsbuch Campus C eingeführt. Das bisherige Lehrbuch prima B wird in den 8.Klassen demnach auslaufen.Für die Intensivierungsstunden sowie für zusätzliche Schulaufgabenvorbereitungen sind die entsprechenden Trainingshefte erforderlich.
 

Qualifikationen


I. Lateinkenntnisse:
Der Erwerb von “Lateinkenntnissen” wird am Ende der 8. Jahrgangsstufe mit der Fortgangsnote 4 zugesichert. (Allerdings hat er nur sehr geringe Bedeutung, d.h. er mag hilfreich sein, wenn man sich z.B. für die Ausbildung als Hebamme oder Krankenpfleger/-schwester bewirbt)
II. Kleines Latinum:
Dies bedeutet “gesicherte Lateinkenntnisse“, d.h. die Fähigkeit, inhaltlich und sprachlich einfachere Prosatexte zu übersetzen (z.B. Nepos, Curtius Rufus, Vulgata).

  • 1. Möglichkeit: 9. Jahrgangsstufe: Abschluss mit Note 4
  • 2. Möglichkeit für externe Kandidaten (Ob als solche auch Schüler gelten, die sich in einem Auslandsjahr befinden, ist unklar):
    • schriftliche Prüfung: 120 LW in 120 min., mit Lexikon
    • mündliche Prüfung: 20 min. über den Jahresstoff der 9. Jahrgangsstufe; schriftlich:mündlich= 2:1)

III. Latinum:
Dies bedeutet die Fähigkeit, inhaltlich und sprachlich anspruchsvollere Texte zu übersetzen (z.B. Cicero-Rede, Philosophie, Geschichtsschreibung).

  • 1. Möglichkeit: 10. Jahrgangstufe: Abschluss mit Note 4
  • 2. Möglichkeit: nur für Schüler, die in der 10. Jahrgangsstufe Latein durch eine spät beginnende Fremdsprache (an unserer Schule Spanisch) ersetzen oder für einen Schulbesuch im Ausland beurlaubt sind oder nach der 9. Jahrgangsstufe die Schule verlassen:
    • eine Feststellungsprüfung am Ende der 9. Jahrgangsstufe:
      schriftlich: 110LW in 90 Minuten mit Lexikon
      mündlich: gerundete Fortgangsnote der 9. Jahrgangsstufe oder eine 20-minütige mündliche Prüfung über den Jahresstoff der 9. Klasse.
    • schriftlich:mündlich= 2:1, wobei kein Mal die Note 6 und insgesamt die Note 4 erzielt werden muss!
      Wiederholung der Prüfung nach einem Jahr möglich, jedoch nicht empfehlenswert, da meist die bisherigen Kenntnisse nicht besser geworden sind.

Zu beachten:

  • Wenn man ein lateinisches (Pro)seminar an der Uni nachmachen muss, kann eine längere “Auszeit” zum Nachteil gereichen (z.B. nur ein Fehlversuch!)
  • Latinumskosten: Wegen Überfüllung der Kurse sind diese oft privat zu tragen.

Wo(für) ist welche Lateinqualifikation notwendig?
Der Nachweis der verschiedenen Stufen lateinischer Sprachkompetenz ist abhängig von verschiedenen Bundesländern und auch der Art des gewünschten Abschlusses (Bachelor, Master, Magister, Promotion). Genauere Informationen hierzu bieten die E-Mail-Adressen der zentralen bzw. jeweiligen  Studienberatungen der einzelnen Universitäten bzw. auch die Internetseite des Altphilologenverbandes.

 

Bilderrätsel


Und zum Schluss noch ein Rätsel

1Zahn 2Frosch  3Herz  4Tor 5Frosch
in   e s  o.

bei 1.: m statt erster Buchstabe

bei 2.: s statt erster Buchstabe

bei 4.: Wegfall der beiden letzten Buchstaben

bei 5.: Wegfall des ersten und letzten Buchstabens

Die Lösung beinhaltet einen altbekannten Wunsch nicht nur für das kommende Schuljahr!

 
 


Termine

DatumTermin
25.09.20171. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
26.09.2017Jahrgangsstufentests I (D6, M8, E10)
28.09.2017Jahrgangsstufentests II (D8, M10, E6)
03.10.2017Tag der deutschen Einheit (unterrichtsfrei)
28.10.2017Beginn der Herbstferien
05.11.2017Ende der Herbstferien
04.12.20172. Sitzung des Fördervereins im Schuljahr 2017/18 (Bibliothek)
23.12.2017Beginn der Weihnachtsferien
07.01.2018Ende der Weihnachtsferien
10.02.2018Beginn der freien Tage um Fasching
18.02.2018Ende der freien Tage um Fasching
24.03.2018Beginn der Osterferien
08.04.2018Ende der Osterferien
19.05.2018Beginn der Pfingstferien
03.06.2018Ende der Pfingstferien
25.07.2018Schulfest (Sommerfest)
26.07.20182. Wandertag
27.07.2018letzter Schultag vor den Sommerferien (Gottesdienst, Ausgabe der Jahreszeugnisse, Schulschluss: ca. 10.25 Uhr)
28.07.2018Beginn der Sommerferien
10.09.2018Ende der Sommerferien

Mehr Informationen zu Terminen

Fotos vom Schulleben

Projekttag Golf

Letztes Update

  • 20.09.2017 - 14:30:21