SchülerInnen des KKG setzen ein Zeichen für den Frieden

Der Gesprächsbedarf ist groß unter den Schülerinnen und Schülern des KKG: Die Ereignisse in der Ukraine sind stets präsent, sei es in den Medien oder mittlerweile auch vor Ort, wenn die ersten Flüchtlinge den Landkreis Altötting erreichen.

Um ihrem Wunsch nach Frieden Ausdruck zu verleihen, wurden fleißig Friedenstauben gebastelt. Diese sind nun in der Aula des KKG ausgestellt und erinnern symbolisch an das, was für uns bislang eigentlich immer selbstverständlich war: ein Leben in Frieden.