Kostenfreiheit des Schulwegs - Schülerbeförderung

Zum Glück! Ja, die Kosten für die Schülerbeförderung übernimmt der Staat. Nach dem Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulwegs übernimmt der Landkreis mit finanzieller Unterstützung des Staates die anfallenden Kosten auch für Schüler der weiterführenden Schulen (also auch beim Besuch des Gymnasiums) unter folgenden Voraussetzungen:

  • Anspruch bis einschließlich Jahrgangsstufe 10
  • Zumutbare kürzeste Schulwegstrecke in einer Richtung mehr als 3 km
  • Angewiesenheit auf Beförderung wegen einer dauernden Behinderung

Schülerinnen und Schüler der Q 11 und Q 12 haben unter gewissen Voraussetzungen Anspruch auf Kostenfreiheit der Beförderung (z.B. bei drei oder mehr Kindern, die kindergeldberechtigt sind). Nähere Informationen hierzu im Sekretariat oder im Landratsamt Altötting – Anträge für die Kostenfreiheit des Schulwegs bei Beförderung mit dem ÖPNV des Landkreises Altötting finden Sie hier.

Beantragung der Jahreskarte: Ein entsprechender Erfassungsbogen wird von der Schule am Ende eines jeden Schuljahres für das kommende Schuljahr ausgegeben, sodass bequem die Jahreskarte für das kommende Jahr ausgestellt werden kann. Bei der Neuanmeldung der 5.Klässler werden Sie beim Anmeldeverfahren direkt zur Beantragung der Buskarte geleitet.

Ausgabe der neuen Jahreskarte: Die Ausgabe erfolgt durch die Schule gleich zu Beginn des neuen Schuljahres.

Neueintritt an das KKG während des Schuljahres: Bzgl. der Formalitäten für eine entsprechende Buskarte für Ihr Kind wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Frau Brunner oder Frau Schulze; 08671 – 9578 – 0 oder sekretariat@keonig-karlmann-gymnasium.de)

Sollte Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unser Sekretariat (08671 – 9578 – 0 oder sekretariat@keonig-karlmann-gymnasium.de).