Stärkung der psychosozialen Gesundheit

Sucht- und Gewaltprävention am KKG

  • Ver­hält­nis­prä­ven­ti­on (z.B. Rauch­ver­bot an der Schu­le)
  • Ver­hal­tens­prä­ven­ti­on (För­de­rung von ge­sun­dem / sta­bi­lem Ver­hal­ten)
  • Uni­ver­sel­le Prä­ven­ti­on (für alle)
  • Selektive Prävention (für Risikogruppen)
  • Indizierte Prävention (für bereits Betroffene)
  • Stär­kung von Selbst­wahr­neh­mung, Em­pa­thie, kre­a­ti­vem Den­ken, Ent­schei­dungs-, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Be­zie­hungs­fä­hig­keit, Ge­fühls- und Stress­be­wäl­ti­gung
  • Er­zie­hung zu Ei­gen­verant­wor­tung
  • Ri­si­ko­be­wuss­ter Um­gang mit le­ga­len Sucht­mit­teln (Al­ko­hol, Ni­ko­tin, Me­di­ka­men­te, Me­di­en …)
  • To­ta­le Abs­ti­nenz von il­le­ga­len Sucht­mit­teln
  • bedeutet mehr als iso­lier­te Maß­nah­men.
  • ist im Schul- und Fa­mi­li­en­all­tag in­teg­riert.
  • Vor­bild­funk­ti­on der Erz­ie­hen­den
  • Re­fle­xi­on des ei­ge­nen Ver­hal­tens
  • re­spekt­vol­ler Um­gang
  • of­fe­ne Ge­sprä­che

Al­les, was zu ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten, selbst­wirk­sa­men Men­schen er­zieht, ist Sucht­prä­ven­ti­on!

  • Präventionsvereinbarung mit Eltern
  • Leitfaden für Klassenfahrten
  • Beobachtungsbogen (als Handreichung für Lehrer)
  • Aktionen und Maßnahmen am KKG:
    • Wandertage
    • Klassenfahrten
    • Soziale Arbeitsformen (Partner- und Gruppenarbeit …)
    • Konzept zur Weitergabe pädagogisch wichtiger Informationen
  • schulische Gruppen die u.a. der Prävention dienen:

    • AG Soziale Verantwortung: „Schule mit Courage“, Wertetag, …
    • Tutoren: Dabeisein und Dazugehören bei Schlittschuhlaufen, Bowling, …
    • Mediatoren: Konflikte konstruktiv lösen

Ziel: Sich aufgehoben fühlen in der Klasse / Schule

  • Rück­zug
  • Des­in­te­res­se
  • Leis­tung­sab­fall
  • Ver­än­de­rung der Per­sön­lich­keit
  • Plötz­lich an­de­re Freun­de / In­te­res­sen
  • Kör­per­li­che Symp­to­me

Zugewandt wahrnehmen und ruhig, aber klar reagieren!