„Licht in dunkler Zeit“ am KKG

2020-12-14T10:26:59+01:0014. Dezember 2020|

Fünf Aktionen der Schulfamilie erhellen die Vorweihnachtszeit – Adventskalender auch online zu sehen

Eine große Sternenwand ist Teil des Projektes. Auf den einzelnen Exemplaren haben die Schülerinnen und
Schüler niedergeschrieben, was ihnen in der Corona-Zeit Freude bereitet und Halt gibt. Mit Spannung verfolgt
wird zudem jeden Morgen, welches Kunstwerk beim Adventskalender das Bild des Tages ist – Fotos: KKG
Altötting. „Wir brauchen mehr Licht. Wir brauchen Aktionen, die die Kinderherzen erhellen, zu dunkel darf die Corona-Zeit nicht werden“ – mit dieser Überzeugung und viel Enthusiasmus haben die Schülerinnen und Schüler des König-Karlmann-Gymnasiums zusammen mit einem Lehrerteam um Andreas Galneder das Projekt „Licht in dunkler Zeit“ umgesetzt.
Zwar kann coronabedingt in diesem Schuljahr kein musikalischer Höhepunkt wie das traditionelle Weihnachtskonzert an der Schule stattfinden, dennoch wurde mit einem riesigen Adventskalender ein anderer künstlerischer Höhepunkt in der Schule gesetzt. In der großen Aula wurden 24 großformatige Türchen geschaffen. Die Schülerinnen und Schüler selbst gestalteten die dahinter verborgenen Kunstwerke unter tatkräftiger Unterstützung der Kunstlehrer Johanna Neubert, Kiril Schröder und Stella Okroi. Gespannt wird nun jeden Morgen darauf gewartet, wessen Kunstwerk das Bild des Tages sein wird. Übrigens ist der Adventskalender auch online auf der Homepage der Schule zu sehen – natürlich nur bis zum jeweils aktuell geöffneten Türchen. So können diejenigen Schülerinnen und Schüler, die im Homeschooling sind, ebenso am Adventskalender teilhaben wie die Öffentlichkeit.
„Mehr Licht“, das kann bei den Aktionen zwei und drei sowohl wörtlich als auch im übertragenen Sinn verstanden werden: Einerseits wurde der Eingangsbereich der Schule mit Lichterketten und Weihnachtsdekoration von der SMV und Verbindungslehrer Stefan Kistler erhellt, andererseits brachte die Aktion „Mein Stern in dunkler Zeit“ der AG Soziale Verantwortung mit Leiter Thomas Lorenz Licht in die Herzen. Die Schüler gestalteten Sterne, durch die sie ausdrückten, was ihnen in dieser dunklen Corona-Zeit Freude bereitet und Halt gibt. So entstand eine große Sternenwand, ein Ort, der Kraft und Zuversicht gibt. Dass man in dieser Zeit auch an andere denken soll und soziale Wärme auch Licht spendet, das zeigten der Besuch des Heiligen Nikolaus. Über 900 Schokonikoläuse wurden von der SMV als kleine Freudenbringer verteilt.
Eine ähnliche Stoßrichtung hatte eine Spendenaktion. Organisiert von Lehrkraft Iris Fraundorfner, engagierte sich die Schulgemeinschaft auch heuer mit vielen Paketen an der Aktion „Weihnachtstrucker“. Viele bedürftige Kinder dürfen sich auf Weihnachtsgrüße vom KKG freuen. Abgerundet werden wird das Projekt „Licht in dunkler Zeit“ schließlich durch eine große Überraschungsaktion am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. − red – ANA vom 11.12.2020

Neueste Beiträge

Archiv

Nach oben